Ecogas GmbH

Die Ecogas GmbH ist ein führendes Unternehmen im Bereich innovativer Biogassysteme. Als Anbieter von Gesamtkonzepten umfasst die Angebotspalette alle Dienstleistungen von Konzeption und Planung bis hin zu Realisierung und Wartung. Die langjährige Erfahrung in Fragen der Finanzierung und Kapitalbeschaffung ermöglicht es der Ecogas GmbH maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.


News

Betreiberpflichten und Haftungspotenziale

Informationen zu den oben genanntem Themen entnehmen Sie bitte der Rubrik Downloads.




Hinweis für Anlagenbetreiber im Rahmen des Einspeisemangements

Wie bereits bekannt, ist das Einspeisemanagement nach den gesetzlichen Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vom Juli 2014 für alle Anlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 100 kW einzurichten.

Zur Vermeidung von Netzüberlastungen ist für diese Anlagen die Installation eines sogenannten Funkrundsteuerempfängers erforderlich, d.h. diese Anlagen müssen über eine technische Einrichtung verfügen, mit der eine ferngesteuerte Reduzierung der Einspeiseleistung durch den Netzbetreiber erfolgen kann. Des Weiteren wird eine Messeinrichtung zur Ist-Auslesung der Einspeiseleistung gefordert.

Besteht die Verpflichtung zur Installation einer technischen Einrichtung zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung, sind die entstehenden Kosten vom Anlagenbetreiber zu tragen.

Rechtsfolge bei einem Verstoß ist bei Bestandsanlagen der Vergütungsverlust (§ 100 Abs. (1) Nr. 2 EEG 2014), bei Anlagen mit Inbetriebnahme nach dem 31.7.2104 eine Verringerung des Vergütungsanspruchs auf den Monatsmarktwert (§ 9 Abs. (7) EEG 2014) bis zur Beseitigung des Verstoßes.




Hinweis zur Nachrüstung gemäß der Systemstabilitätsverordnung (SysStabV)

Bereits im Februar des vergangenen Jahres trat die Systemstabilitätsverordnung (SysStabV) in Kraft. Die bisher nur für PV-Anlagen gültige Systemstabilitätsverordnung wurde um weitere Energieerzeugungsanlagen – auch Biogasanlagen – erweitert. Betroffene Biogasanlagenbetreiber erhielten eine schriftliche Nachrüstaufforderung durch die zuständigen Netzbetreiber. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass eine Nachrüstung bzw. Umstellung der Abschaltfrequenzwerte innerhalb von 12 Monaten erfolgen und auch schriftlich bestätigt werden muss, denn bei einer Verletzung dieser Pflichten droht ein Vergütungsverlust, bis die Umsetzung der Nachrüstung erfolgt ist.

Eine ausführliche Erläuterung der Anforderungen der Systemstabilitätsverordnung finden Sie in einem Infopapier des Fachverbandes Biogas e.V. unter der Rubrik Downloads.  




TRGS 529

Im Frühjahr 2015 wurde die neue Technische Regel für Gefahrstoffe 529  (TRGS 529) veröffentlicht. Sie gilt für alle Tätigkeiten, die bei der Herstellung von Biogas durchgeführt werden und ist eine für alle Betreiber rechtsverbindliche Vorschrift.

Eine aktuelle Fassung der TRGS 529 finden sie unter der Rubrik Downloads.




Zukunft Biogas - Wie geht es nach dem EEG 2014 weiter?

Unter der Rubrik Downloads finden Sie Informationen zum geplanten EEE 2016.




Hinweise zum Einsatz von aussortierten Kartoffeln und Gemüse sowie Rübenkleinteilen im EEG 2009 - Gefahr des Verlusts des NawaRo-Bonus
Weiterlesen


Interesse aus China

Die Volksrepublik China will den Biogassektor deutlich ausbauen. Dabei soll deutsches Know-How in der Biogastechnologie eingebracht werden.

Zu diesem Zweck fand vor kurzem eine gemeinsame Besichtigung einer hochrangigen Delegation vom Landwirtschaftsministerium auf der Biogasanlage in Liebenau statt.

Weiterlesen


Strommessung bei Biogasanlagen
Weiterlesen


Förderanspruch Güllekleinanlagen

Eine Kurzinformation zu o.g. Thema entnehmen Sie bitte der Rubrik Downloads.




Lieferengpässe bei PE-Rohren + Zubehör - Die Fa. Ecogas GmbH bietet Liefermöglichkeiten!

Weiterlesen